SumUp Air – mobiles EC-Kartenlesegerät

SumUp Kartenlesegerät

In Geschäften großer Ladenketten, Tankstellen oder online ist es schon Normalität geworden, auf bargeldloses Bezahlen zurückzugreifen. Jedoch kommt es auch oft vor, dass kleine Unternehmen oder mobile Dienstleister Ihren Kunden nicht diesen Service anbieten können, da Sie sich vor den Anschaffungskosten und monatlichen Gebühren für die speziellen Kartenlesegeräte scheuen. Wer jedoch mit der Zeit gehen möchte und alle Kundenbedürfnisse bei der Zahlung abdecken will, der kommt nicht darum herum, sich ein Kartenlesegerät anzuschaffen. Dabei bietet der Anbieter „SumUp“ auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, die Vorzüge des bargeldlosen Zahlungsverkehres auszukosten.

Über SumUp

SumUp wurde von einem Berliner Bezahldienstleister 2011 in London gegründet und zählt zu den führenden mobilen Kartenlesegeräte- Anbietern. Seit der Gründung bietet er seine Dienste bereits in 16 europäischen Ländern und auf drei verschiedenen Kontinenten an. Dabei hat er es sich zum Ziel gesetzt, kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zu mobilen Kartenlesegeräten kostengünstig zu ermöglichen. Dies geschieht ganz ohne den Erwerb von speziellen Hard- und Software und ohne monatliche Gebühren. Dabei werden Kredit- und Girokarten über Smartphones und Tablets ausgelesen. Kosten fallen nur an, sofern SumUp auch aktiv zum Einsatz kommt.

SumUp stellt seit geraumer Zeit auch einen „Mobile Point of Sale (mPOS)“ zur Verfügung, bei dem ein Kassensystem aus App, Cloud und individueller Hardware entsteht.

SumUp AIR Kartenlesegerät – Wie funktioniert das?

SumUp Air

SumUpAIR ist ein mobiles Kartenlesegerät, bestehend aus Kartenlesegerät mit Tastatur. Für die Nutzung dessen benötigen Sie zudem ein Smartphone oder Tablet, PIN-Terminal und einen Account von SumUp. Über Bluetooth verbinden Sie das Kartenlesegerät mit Ihrem Smartphone oder Tablet  und der darauf befindlichen kostenlosen App. Schon können Sie einfach Kartenzahlungen durchführen, indem Sie eine Karte in das Gerät einführen und über App den Zahlbetrag eingeben und die Transaktion bestätigen. Dies ist alles mit geringen Kosten und minimalem Aufwand verbunden.

Wie sicher ist das mobile Kartenlesegerät von SumUp?

Wenn Sie die Karte in das Kartenterminal einführen, liest die App die Karte und die Daten aus. Diese werden dann verschlüsselt an den Hochsicherheitsserver von SumUp gesendet. Danach kommen die Daten verschlüsselt vom Server zurück. Dies bedeutet, dass der Unternehmer nie in Einsicht der Kundendaten gelangt, da diese nur durchgereicht und nicht gespeichert werden. Die SumUp App verwendet somit die gleichen Sicherheitsstandards wie Banken.

SumUp ist für Europay, MasterCard und Visa (EMV) sowie PCI-DSS zertifiziert. Damit entspricht SumUp den höchsten Sicherheitsstandards für Kartenzahlungen.

Welche Karten werden von SumUp akzeptiert?

Folgende Karten werden mit SumUp akzeptiert:

  • EC-Karten
  • Visa
  • Vpay
  • MaserCard
  • Maestro
  • American Express
  • UnionPay
  • Discover
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Diners Club International

Belegdrucker

Über das SumUp Kartenlesesystem können auch Quittungen und Belege für die Kunden ausgestellt und gedruckt werden. Dies erfolgt über Bluetooth oder Wlan (AirPrint). Es bietet sich aber auch die Möglichkeit die Quittungen per SMS oder Email zu senden. Wer möchte, kann sich auch separat im Shop einen SumUp Drucker und/oder eine Kassenlade zulegen.

SumUp Service

Um vorab festzustellen, ob Ihr Smartphone oder Tablet mit der SumUp App kompatibel ist, stellt SumUp ein Testservice zur Verfügung. Über das Support-Center des Unternehmens ist eine Modellliste zugänglich, in der verzeichnet ist, ob die App auf Ihrem Smartphone- Modell abspielbereit ist. Sofern das Modell unbekannt ist, hilft der dort angebotene Check weiter.

Zudem finden sich im Support-Center jede Menge Hilfestellungen, auch in Form von Videoanleitungen. Sofern weitere Fragen offen bleiben, steht SumUp Ihnen auch über eine Hotline oder per Mail zur Seite.

SumUp Kosten & Gebühren

Was kostet ein kartenlesegerät? Das Kartenterminal kostet inklusive Versand einmalig 39,-€. Für die Nutzung von SumUp Air fallen monatlich keine Fixkosten an. Zudem besteht keine Vertragsbindung und Mindestumsatz. Sie zahlen nur, wenn Sie das Gerät auch wirklich aktiv nutzen. SumUp berechnet 0,95% auf EC- und 2,75% auf Kreditkartenzahlungen. Die App wird kostenlos für iPhone, iPad und Android zur Verfügung gestellt. Die Auszahlung der Transaktionsbeträge erhalten Sie innerhalb von drei bis sechs Tagen auf Ihr hinterlegtes Bankkonto.

Sollten die Einnahmen mittels Kartenzahlung 10.000 Euro pro Monat überschreiten, können Sie mit SumUp andere Konditionen auszuhandeln.

Transaktionslimits von SumUp

Der Mindestbetrag pro Transaktion beträgt 1 Euro. Es kann vorkommen, dass Accounts über zusätzliche Verifizierung via Ausweiskopie laufen. Sofern diese Verifizierung noch nicht vorgenommen wurde, kann über den Account nur ein Gesamtvolumen von 5.000 Euro abgewickelt werden.

Was bietet Ihnen SumUp?

Nachfolgend erhalten Sie stichpunktartig einen Überblick über die Vorzüge bei der Nutzung von SumUp Kartenlesegeräten:

  • Akzeptanz aller gängigen Karten und Bitcoins
  • Bluetooth-Funktion
  • Auszahlung innerhalb von 2–4 Banktagen
  • keine monatlichen Fixkosten
  • keine Vertragsbindung
  • Transaktionen ab 0,95%
  • höchste Sicherheitsstandard
  • einmaliger Anschaffungspreis: 39 €
  • kabellose Verbindung via Bluetooth 4.0
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Bitcoins als Zahlungsmittel
  • Audiokabel als Alternative zu Bluetooth
  • Umfassende Zusatzfunktionen
  • Größtmögliche Sicherheit
  • Point of Sale als ganzes Terminal für größere Unternehmen

Technische Übersicht zum Sum up Air

  • Abmessungen: 8,4 cm × 8,4 cm × 2,3 cm
  • Gewicht: 142 g
  • Systemanforderungen der App: Android 4.4 oder höher/ iOS 8.0 oder höher
  • Gerätekompatibilität der App: alle Smartphones und Tablets mit Bluetooth 4.0 und Internetverbindung
  • Kopplung des Lesegerätes mit dem Smartphone: Bluetooth
  • Kartenlese-Funktion: Chip und kontaktlos
  • Akkulaufzeit: 500 Transaktionen
  • Aufladung des Kartenlesers: USB-Anschluss eines Computers, USB-Steckdosen-Adapter oder Ladestation für SumUp Air
  • Export der Transaktionsdaten: CSV- oder Excel-Datei
  • Datenschutz: PCI-Zertifikat

Fazit zu SumUp’s mobilem Kartenlesegerät

SumUp besticht bei den mobilen Kartenlesegeräten mit sehr vielen Vorteilen. Somit unterscheidet sich SumUp auch zur  Konkurrenz, dass die Möglichkeit der Zahlung mit Bitcoins, der digitalen Netzwährung, geboten wird.

Die Handhabung des Geräts und der App ist sehr einfach und nutzerorientiert.  Sie sind in der Lage überall, wo das Smartphone oder Tablet sich mit dem mobilen oder stationären Internet verbinden kann,  Zahlungen entgegen zu nehmen. Zudem sind die Kosten sehr gering und auf Zusatzgeräte wie Bondrucker kannst auch verzichtet werden, da die App per SMS oder E-Mail Rechnung an die Kunden versenden kann.

Darüber hinaus sind die Sicherheitsvorkehrungen bei Sum up sehr hoch und immer auf dem neusten Stand. Aufgrund der Bedienungsfreundlichkeit, Funktionalität und der geringen Anschaffungskosten, können Privatleute bis hin zu mittelständischen Unternehmen von dem mobilen Kartenlesegerät von SumUp profitieren und den innovativen Weg für Ihr Geschäft einschlagen und weiter ausbauen.